Videre Holzfachhandel - Neue Dimensionen durch Expansion

Die Abtsgmünder Unternehmerfamilie Kuhn hat im vergangenen Jahr den Standort der insolventen Firma Alsfasser in St. Wendel übernommen und gilt seither dank seiner Größe und seines umfangreichen Angebots für Industriekunden sowie Handwerker und Privatkunden als regionaler Markführer.

„Wir liefern in einem Umkreis von rund 100 Kilometern“, sagt Geschäftsführer Paul Kuhn, der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Frau und seinen Söhnen führt. „Von Abtsgmünd aus bis nach Sinsheim, vom saarländischen Standort im Osten bis nach Luxemburg und im Westen bis nach Kaiserslautern. Mittelfristig ist es unser Ziel, das Gebiet zwischen Kaiserslautern und Sinsheim ebenfalls zu erschließen. Dadurch bieten wir auch unseren Kunden in der Region ein erweitertes Angebotsspektrum“, so Kuhn weiter.

Mehr Standorte, mehr Auswahl
Durch die Standorte in Abtsgmünd, Remshalden und St. Wendel haben Videre-Kunden nun Zugriff auf ein nahezu doppeltes Lagersortiment. Das schafft Synergien – für Kunden und für den Familienbetrieb. Während in Abtsgmünd der Schwerpunkt beim Holzbau und Türen-Objektbereich liegt, verfügt der Standort in St. Wendel über ein umfangreiches Sortiment für Schreiner rund um die Themen Holzwerkstoffe, Türen und Stammware mit Exoten aus aller Welt. In der großzügigen Türen- und Bodenausstellung am Standort Remshalden können sich inspirieren lassen.

Innovativer Unternehmergeist
Nicht nur Synergien - auch die strategische Ausrichtung ist für unser Unternehmen wegweisend“, betont Kuhn. Zielsetzung in den nächsten Jahren ist es, künftig auch die Märkte Luxemburg über Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern bis an die Ganzen der neuen Bundesländer logistisch innerhalb von zwei Tagen zu bedienen. Dank eines neuen Online-Portals, in dem auch die Lagerbestände des Standorts in St. Wendel integriert sind, können Kunden nun auch am Wochenende Bestellungen aufgeben. Im Anschluss profitieren Privat- und Gewerbekunden vom bewährten schnellen Lieferservice von Videre, der die regionalen Kunden wochentags im Tagesrhythmus anfährt.

Flächenausweitung
Durch die Übernahme wächst auch die Fläche der Unternehmensgruppe: Der Standort im Saarland verfügt über eine Gesamtfläche von 21200 m2. In Abtsgmünd erstreckt sich das Videre-Areal auf 12000 m2. Den Grundstein für das Wachstum legte das Ehepaar Kuhn im Jahr 2001 mit dem 1500 m2 großen Holzfachmarkt, einer 1000 m2 großen Türen-Boden-Ausstellung sowie einem 600 m2 umfassenden Indoor-Gartenausstellung in Remshalden. 2006 kam der Standort in Abtsgmünd-Dettenried hinzu, wo ein Logistikzentrum samt Büro und Lagerhalle gebaut wurde. Seitdem wurde der Standort zweimal ausgebaut:
2010 kam eine neue zweite Lagerhalle hinzu, 2013 eine dritte. Das seitherige Wachstum, so
Kuhn, sei aber nur wegen eines Faktors möglich gewesen: Durch die Videre-Mitarbeiter. „Ohne gute Mitarbeiter ist eine Firma nichts. Unsere Unternehmensgruppe überzeugt durch Teamgeist, Ehrgeiz und Kompetenz“, betont Kuhn.

<<< zurück